“Unnamed Idea” – A folk music composition. Live at the rehearsal room · APPARATSCHIK

Manchmal braucht es nur einen Anlass für ein Zusammentreffen um auf neue Ideen zu kommen.
In diesem Fall war die arte TV-Produktion, bei der die deutsch-russische Live-Band APPARATSCHIK aus Berlin mitwirken sollte, dieser Anlass. Die Idee zu diesem Musikstück entstand als abwechslungsreicher Pausenfüller, nachdem die Band zuvor zum X-ten Mal den aktuellen Song der Hattinger Newcomer-Band “Frida Gold” für eine anstehende Filmproduktion geprobt hatte.

Eine Pause zwischen musikalischen Proben einzulegen heißt bei Profi-Musikern offensichtlich eines nicht, die Instrumente wirklich zur Seite zu legen und etwas vollkommen anderes als Musik zu machen. Nein, nein, es muss schon weiter musiziert werden – nur der Song darf in einer solchen Pause gerne ein komplett anderer sein.

Es hat wirklich etwas Angenehmes, wenn Takt, Rhythmus und Melodie – nachdem zuvor stundenlang der gleiche Song geprobt wurde – endlich einmal wechseln. Und natürlich erst recht, wenn es eine so schöne und lebensbejahende Melodie wie eben diese ist. Noch dazu passt dieses Musikstück auch wesentlich besser zum Charakter einer Folk-Band als der kurz zuvor rauf- und runter geprobte Song; selbst wenn es sich bei dieser Folk-Band um eine ausgewiesene Tanz- und Party-Band wie APPARATSCHIK handelt.

Zuzusehen wie sich Musiker mit ihren Instrumenten quasi “unterhalten” können, ist schon eine interessante Sache. Einer spielt eine Idee kurz an, in diesem Fall war es Mischa auf seinem Bajan, und die anderen versuchen zuerst einmal unmittelbar darauf einzusteigen. Dann – kurze Unterbrechung – und es werden ein paar Gedanken zum Msuikstück ausgetauscht sowie die eine oder andere Idee für einen passenden Schlagzeug-Rhythmus zum Besten gegeben. Dann noch soetwas wie, “nein nicht in ‘B’ besser in ‘G’ und auf ‘G’ bleiben, und schon spielen alle Anwesenden drauflos als hätte jeder Einzelne das Stück bereits zuvor heimlich geprobt. Einfach nur faszinierend! Danke Mischa! Und selbstverständlich auch an alle anderen Mitmusizierenden ein dickes “Dankeschön”.

Zuletzt jedoch noch ein wichtiger Hinweis: “Auf gar keinen Fall wieder vergessen, das gute Stück – es klingt doch einfach saumäßig geil!”.

Da mir keiner der anwesenden Musiker gesagt hat, wie das Stück eigentlich heißt oder worauf es basiert – am Ende klingt es doch einfach viel zu vertraut um neu zu sein, oder? – noch eine Bitte an die Netzgemeinde: Wer dieses Stück kennt, oder wenigstens eines das ganz ähnlich klingt der möge es doch bitte hier als Kommentar hinterlassen. Dafür gleich auch noch einmal ein Dankeschön vorab, an den oder die Unbekannte/n!

Mehr Infos zur deutsch-russischen Live-Musik Gruppe “APPARATSCHIK” aus Berlin gibt es unter: http://www.apparatschik.com/

Songtitel: “Unnamend Idea” (rehearsal)

APPARATSCHIK · Musiker:

Oljég Matrosov – lead-vocals, balalaika
Mischa Bajanschik – accordion (Bajan), backvocals
Pasha Basgitarist – bass-balalaika, backvocals
Fedia Filipovich – percussion, drums

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>