Afterparty im Dorfhotel – APPARATSCHIK & die Jungschi Trimbach

…oder “Die Sache mit dem zerbrochen Hotelbett!”

Auf dringlichem Wunsch einiger der Anwesenden dieser Afterparty folgt hier nun ein älterer Videomitschnitt aus dem Jahre 2009.

Nach dem “Open Air am Dormaeret” (10:18) trafen wir uns mit “Jungschi Trimbach”, den Organisatoren des Open Air Events, noch zu eine kleiner Afterparty im Hotelzimmer der Band im “Hotel – Restaurant zur Kapelle” in Trimach. Wie das kleine Filmchen zeigt ist die Schweizer Jugend für wilde Feiern durchaus zu haben. Neben des typisch russischen Volksmusikstücken wie “Kalinka” wurde anschließend mit alpenländischer Volksmusik und anderen Musikstücken, unter anderem dem Hit “Lambada” der Popgruppe “Kaoma” wild weitergefeiert.
Die Musiker der Band zeigen ihre Improvisationskünste unter anderem mit der Hoteltür als Bassdrum und der auf antik getrimmten Nachttischlampe mit Schirmchen aus dunklen Glassegmenten als Snare. Tatkräftig unterstützt wurden die Musiker von den Mitgliedern der Jungschi Trimbach, wie im Film zu sehen ist, beispielsweise mit der Gitarre. Das Schönste an der ganzen Afterparty war aber die “Sache mit dem zerbrochenen Bett”. Durch Tanzeinlagen der weilblichen Anwesenden auf dem Hotelbett zerbrach im Laufe der wilden Afterparty das Bett (05:12). Der Schaden wurde aber von der “ordentlichen und sehr vernüftigen” Schweizer Jugend nach kurzer Fehleranalyse (05:57) sogleich behoben und ganz schnell wieder repariert (06:58) und in Ordnung gebracht.

Infos zum Tatort: Hotel – Restaurant zur Kapelle, Baslerstrasse 88, CH-4632 Trimbach Hotel – Restaurant zur Kapelle

Mehr Infos zur deutsch-russischen Tanzmusik Live-Band “APPARATSCHIK” aus Berlin gibt es unter: www.apparatschik.com

Songtitel: “Afterparty im Dorfhotel Trimbach”

APPARATSCHIK · Musiker:

Oljég Matrosov – lead-vocals, balalaika
Mischa Bajanschik – accordion (Bajan), backvocals
Viktor Basjuk – bass-balalaika, backvocals
Fedia Filipovich – percussion, drums

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>